YouTube Music veröffentlicht „Mein Jahresrückblick“: Was ist das und wie findet man es?

YouTube Music tritt in die Fußstapfen von Spotify mit einer Reihe von Musik-Playlists im Jahresrückblick, einschließlich einer personalisierten Liste für Abonnenten.

Youtube Musik nimmt eine Seite aus dem Buch von Spotify und anderen Musik-Streaming-Diensten heraus, indem es ein ' Mein Jahresrückblick ' Playlist für Abonnenten. Spotifys Eingewickelt Die Funktion hat sich in den sozialen Medien als beliebt erwiesen, um die Songs und Künstler zu präsentieren, die Benutzer in den letzten zwölf Monaten gehört haben. YouTube Music scheint sich an der Erinnerung an die Playlist-Aktion beteiligen zu wollen und startet eine eigene Funktion, die dazu passt.

wie sieht kakashi ohne maske aus

Jetzt, da es Googles einziger Musik-Streaming-Dienst ist, wird YouTube Music nach dem Ende von Google Play Music Anfang dieser Woche damit beauftragt, gegen andere Dienste wie Spotify, Tidal und Apple Music anzutreten. Der fünf Jahre alte Dienst hat ein paar Tricks im Ärmel, wie zum Beispiel seine praktische Fähigkeit, das entsprechende Musikvideo aufzurufen, um es mit dem gerade gespielten Song zu paaren. Bei einem Feature, das so beliebt ist wie Playlists zum Jahresende, kann manchmal ein wenig Nachahmung nicht schaden.



Verwandte: Google Play Music: So übertragen Sie Ihre Bibliothek auf YouTube Music

Obwohl noch nicht offiziell von Google oder YouTube Music angekündigt, Jahresrückblick Playlists haben mit der Einführung begonnen. In einem Abschnitt über Youtube Musik 's Startbildschirm mit dem Titel Lieder des Jahres Neben einigen wird eine personalisierte Playlist mit Jahresrückblick verfügbar sein Top-Songs 2020 Wiedergabelisten nach Genre sortiert. Es gibt auch einen Overall Top-Songs 2020 Playlist mit Hits wie The Box von Roddy Rich und WAP von Cardi B unter den Chartstürmern des Kalenderjahres.

Kein Land für alte Männer letzte Szene

So vergleichen Sie „Mein Jahresrückblick“ und Spotify Wrapped

YouTube Musik Mein Jahresrückblick Playlist ist genau das – eine Playlist. Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache; Schließlich ist das Hauptziel dieser Art von Funktionen, all die Musik zu zeigen, die die Benutzer das ganze Jahr über am häufigsten gehört haben. Während nicht bekannt gegeben wird, wie genau diese Songs in der Playlist eingestuft werden, scheint YouTube Music dies auf sehr sachliche Weise zu tun. Spotify Wrapped hingegen ähnelt eher einem interaktiven Erlebnis. Verfügbar auf dem Startbildschirm von Spotify, tippen Sie auf die Registerkarte mit der Bezeichnung „ Sehen Sie, wie Sie 2020 zugehört haben “ leitet Benutzer in eine Diashow ein, die mehrere Statistiken darüber enthält, wie sie in diesem Jahr zugehört haben, angefangen von der Anzahl neuer Künstler, die sie entdeckt haben, bis hin zu ihren Top-Genres basierend auf ihren Hörgewohnheiten. Jeder Teil der Wrapped-Geschichte kann auch geteilt werden, sodass Benutzer Funktionen wie ihre besten Podcasts des Jahres in sozialen Medien anzeigen und zur Diskussion unter Gleichgesinnten einladen können.

Es ist vielleicht kein fairer Vergleich, da die Playlists des Jahresrückblicks von YouTube Music noch in den Kinderschuhen stecken, während Spotify Wrapped seit einiger Zeit ein erwarteter Teil des Jahresendes ist. YouTube Music hat jedoch einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan, indem es das getan hat, was Google Play Music nie getan hat: Alle Lieblingslieder seiner Nutzer zu sammeln, um sie noch einmal anzuhören, bevor das Jahr zu Ende geht. Vielleicht wird YouTube Music dem Feature nächstes Jahr etwas mehr Geschmack verleihen, aber in der Zwischenzeit ist es ein Anfang.

Weiter: Spotify testet seine eigene Stories-Funktion, aber ist das eine gute Idee?

star wars jar jar binks sith lord

Quelle: Youtube Musik